1 Chroniken: 12

1 Chroniken: 12
1 Chroniken: 12
Anonim

1 Chroniken

Kapitel 12

1 Nun sind dies diejenigen, die zu David nach Ziklag kamen, während er sich wegen Saul, dem Sohn Kischs, noch nahe hielt; und sie gehörten zu den Mächtigen, den Kriegshelfern. 2 Sie waren mit Bögen bewaffnet und konnten sowohl die rechte als auch die linke Hand benutzen, um Steine ​​zu schleudern und Pfeile aus einem Bogen zu schießen, selbst von Sauls Brüdern Benjamin. 3 Der Häuptling war Ahieser, dann Joas, die Söhne Shemaahs, des Gibeathiters; und Jeziel und Pelet, die Söhne Azmaveths; und Beracha und Jehu, der Antothiter, 4 und Ismaia, der Gibeoniter, ein mächtiger Mann unter den dreißig und über dreißig; und Jeremia und Jahaziel und Johanan und Josabad, der Gederathiter, 5 Eluzai und Jerimoth und Bealiah und Shemariah und Shephatiah, der Haruphite, 6 Elkanah und Jesiah und Azareel und Joezer und Jashobeam, die Korhites, 7 Und Joelah und Zebadiah.die Söhne Jerohams von Gedor. 8 Und von den Gaditern trennten sich dort David in den Laderaum der Wildnismänner und Kriegsmänner, die für Schild und Buckler geeignet waren, die mit Schild und Buckler umgehen konnten, deren Gesichter wie die Gesichter von Löwen waren und so schnell wie die Rehe auf den Bergen; 9 Ezer der Erste, Obadja der Zweite, Eliab der Dritte, 10 Mischmannah der Vierte, Jeremia der Fünfte, 11 Attai der Sechste, Eliel der Siebte, 12 Johanan der Achte, Elzabad der Neunte, 13 Jeremia der Zehnte, Machbanai der Elfte. 14 Dies waren die Söhne Gad, die Hauptleute des Heeres. Einer der geringsten war über hundert und der größte über tausend. 15 Dies sind diejenigen, die im ersten Monat über Jordanien gingen, als es alle seine Ufer überflutet hatte; und sie flüchteten alle Täler, sowohl nach Osten als auch nach Westen.16 Und es kamen von den Kindern Benjamin und Juda zu David. 17 Und David ging ihnen entgegen und antwortete und sprach zu ihnen: Wenn ihr friedlich zu mir gekommen seid, um mir zu helfen, wird mein Herz mit euch verbunden sein; wenn ihr aber gekommen seid, um mich meinen Feinden zu verraten, da seht es Kein Unrecht in meinen Händen, der Gott unserer Väter schaut darauf und tadelt es. 18 Da kam der Geist über Amasai, den Obersten der Hauptleute, und er sprach: Dein sind wir, David, und auf deiner Seite, du Sohn Isais: Friede, Friede sei mit dir und Friede sei mit deinen Helfern; denn dein Gott hilft dir. Dann empfing David sie und machte sie zu Kapitänen der Band. 19 Und es fiel ein Teil Manasses an David, als er mit den Philistern gegen Saul in den Kampf zog; aber sie halfen ihnen nicht; denn die Herren der Philister schickten ihn auf Rat weg und sprachen:Er wird seinem Herrn Saul zur Gefahr unserer Köpfe verfallen. 20 Als er nach Ziklag ging, fielen ihm Manasse, Adnah und Jozabad und Jediael und Michael und Jozabad und Elihu und Zilthai, Hauptleute der Tausenden, die von Manasse waren, zu. 21 Und sie halfen David gegen die Bande der Rover; denn sie waren alle mächtige Männer von Tapferkeit und Hauptleute im Heer. 22 Denn zu dieser Zeit kam Tag für Tag zu David, um ihm zu helfen, bis es ein großes Heer war, wie das Heer Gottes.und waren Kapitäne im Wirt. 22 Denn zu dieser Zeit kam Tag für Tag zu David, um ihm zu helfen, bis es ein großes Heer war, wie das Heer Gottes.und waren Kapitäne im Wirt. 22 Denn zu dieser Zeit kam Tag für Tag zu David, um ihm zu helfen, bis es ein großes Heer war, wie das Heer Gottes.

23 Und dies sind die Zahlen der Banden, die bereit waren, den Krieg zu führen, und zu David nach Hebron kamen, um ihm das Königreich Saul nach dem Wort des HERRN zuzuweisen. 24 Die Kinder Juda, die Schild und Speer trugen, waren sechstausendachthundert und bereit für den Krieg. 25 Von den Kindern Simeon, mächtige Männer des Krieges, siebentausend und einhundert. 26 Von den Kindern Levi viertausendsechshundert. 27 Und Jojada war der Anführer der Aaroniter, und mit ihm waren dreitausend und siebenhundert; 28 Und Zadok, ein junger Mann, mächtig von Tapferkeit und aus dem Haus seines Vaters, zweiundzwanzig Kapitäne. 29 Und von den Kindern Benjamin, der Verwandtschaft Sauls, dreitausend; denn bisher hatte der größte Teil von ihnen die Gemeinde des Hauses Saul bewahrt.30 Und von den Kindern Ephraim zwanzigtausendachthundert mächtige Männer der Tapferkeit, die im ganzen Haus ihrer Väter berühmt waren. 31 Und von dem halben Stamm Manasse achtzehntausend, die namentlich ausgedrückt wurden, um zu kommen und David zum König zu machen. 32 Und von den Kindern Issaschar, die Männer waren, die die Zeit verstanden hatten, um zu wissen, was Israel tun sollte; die Köpfe von ihnen waren zweihundert; und alle ihre Brüder waren auf ihr Gebot. 33 Von Sebulon, wie er in den Kampf gezogen war, Experte für Krieg, mit allen Kriegsinstrumenten, fünfzigtausend, die Rang halten konnten; sie waren nicht von doppeltem Herzen. 34 Und von Naphtali tausend Hauptleute und mit ihnen mit Schild und Speer siebenunddreißigtausend. 35 Und von den Kriegsexperten der Daniten achtundzwanzigtausendsechshundert. 36 Und von Asser, wie er in die Schlacht gezogen war,Kriegsexperte, vierzigtausend. 37 Und auf der anderen Seite des Jordan, der Rubeniter und der Gaditer und des halben Stammes Manasse, mit allen Arten von Kriegsinstrumenten für die Schlacht, hundertzwanzigtausend. 38 Alle diese Kriegsleute, die Rang halten konnten, kamen mit einem vollkommenen Herzen nach Hebron, um David zum König über ganz Israel zu machen; und auch der ganze Rest Israels war von einem Herzen, um David zum König zu machen. 39 Und da waren sie drei Tage mit David und aßen und tranken; denn ihre Brüder hatten sich auf sie vorbereitet. 40 Und die ihnen nahe waren, bis nach Issaschar, Sebulon und Naphtali, brachten Brot auf Esel, Kamele, Maultiere, Ochsen, Fleisch, Essen, Feigenkuchen, Rosinen und Wein. und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn es gab Freude in Israel.37 Und auf der anderen Seite des Jordan, der Rubeniter und der Gaditer und des halben Stammes Manasse, mit allen Arten von Kriegsinstrumenten für die Schlacht, hundertzwanzigtausend. 38 Alle diese Kriegsleute, die Rang halten konnten, kamen mit einem vollkommenen Herzen nach Hebron, um David zum König über ganz Israel zu machen; und auch der ganze Rest Israels war von einem Herzen, um David zum König zu machen. 39 Und da waren sie drei Tage mit David und aßen und tranken; denn ihre Brüder hatten sich auf sie vorbereitet. 40 Und die ihnen nahe waren, bis nach Issaschar, Sebulon und Naphtali, brachten Brot auf Esel, Kamele, Maultiere, Ochsen, Fleisch, Essen, Feigenkuchen, Rosinen und Wein. und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn es gab Freude in Israel.37 Und auf der anderen Seite des Jordan, der Rubeniter und der Gaditer und des halben Stammes Manasse, mit allen Arten von Kriegsinstrumenten für die Schlacht, hundertzwanzigtausend. 38 Alle diese Kriegsleute, die Rang halten konnten, kamen mit einem vollkommenen Herzen nach Hebron, um David zum König über ganz Israel zu machen; und auch der ganze Rest Israels war von einem Herzen, um David zum König zu machen. 39 Und da waren sie drei Tage mit David und aßen und tranken; denn ihre Brüder hatten sich auf sie vorbereitet. 40 Und die ihnen nahe waren, bis nach Issaschar, Sebulon und Naphtali, brachten Brot auf Esel, Kamele, Maultiere, Ochsen, Fleisch, Essen, Feigenkuchen, Rosinen und Wein. und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn es gab Freude in Israel.mit allen Arten von Kriegsinstrumenten für die Schlacht, hundertzwanzigtausend. 38 Alle diese Kriegsleute, die Rang halten konnten, kamen mit einem vollkommenen Herzen nach Hebron, um David zum König über ganz Israel zu machen; und auch der ganze Rest Israels war von einem Herzen, um David zum König zu machen. 39 Und da waren sie drei Tage mit David und aßen und tranken; denn ihre Brüder hatten sich auf sie vorbereitet. 40 Und die ihnen nahe waren, bis nach Issaschar, Sebulon und Naphtali, brachten Brot auf Esel, Kamele, Maultiere, Ochsen, Fleisch, Essen, Feigenkuchen, Rosinen und Wein. und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn es gab Freude in Israel.mit allen Arten von Kriegsinstrumenten für die Schlacht, hundertzwanzigtausend. 38 Alle diese Kriegsleute, die Rang halten konnten, kamen mit einem vollkommenen Herzen nach Hebron, um David zum König über ganz Israel zu machen; und auch der ganze Rest Israels war von einem Herzen, um David zum König zu machen. 39 Und da waren sie drei Tage mit David und aßen und tranken; denn ihre Brüder hatten sich auf sie vorbereitet. 40 Und die ihnen nahe waren, bis nach Issaschar, Sebulon und Naphtali, brachten Brot auf Esel, Kamele, Maultiere, Ochsen, Fleisch, Essen, Feigenkuchen, Rosinen und Wein. und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn es gab Freude in Israel.David zum König über ganz Israel zu machen; und der ganze Rest auch Israels war von einem Herzen, um David zum König zu machen. 39 Und da waren sie drei Tage mit David und aßen und tranken; denn ihre Brüder hatten sich auf sie vorbereitet. 40 Und die ihnen nahe waren, bis nach Issaschar, Sebulon und Naphtali, brachten Brot auf Esel, Kamele, Maultiere, Ochsen, Fleisch, Essen, Feigenkuchen, Rosinen und Wein. und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn es gab Freude in Israel.David zum König über ganz Israel zu machen; und der ganze Rest Israels war von einem Herzen, um David zum König zu machen. 39 Und da waren sie drei Tage mit David und aßen und tranken; denn ihre Brüder hatten sich auf sie vorbereitet. 40 Und die ihnen nahe waren, brachten Issaschar, Sebulon und Naphtali Brot auf Esel, Kamele, Maultiere, Ochsen, Fleisch, Essen, Feigenkuchen, Rosinen und Wein. und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn es gab Freude in Israel.Feigenkuchen und Rosinensträuße und Wein und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn in Israel herrschte Freude.Feigenkuchen und Rosinensträuße und Wein und Öl und Ochsen und Schafe im Überfluss; denn in Israel herrschte Freude.