1 Könige: 5

1 Könige: 5
1 Könige: 5
Anonim

1 Könige

Kapitel 5

1 Und Hiram, der König von Tyrus, sandte seine Knechte zu Salomo; denn er hatte gehört, dass sie ihn im Zimmer seines Vaters zum König gesalbt hatten; denn Hiram war immer ein Liebhaber Davids. 2 Und Salomo sandte nach Hiram und sprach: 3 Du weißt, wie David, mein Vater, kein Haus nach dem Namen des HERRN, seines Gottes, für die Kriege bauen konnte, die auf allen Seiten um ihn waren, bis der HERR sie unter die Sohlen legte seine Füße. 4 Nun aber hat mir der HERR, mein Gott, von allen Seiten Ruhe gegeben, damit weder Widersacher noch Böses geschehen. 5 Und siehe, ich beabsichtige, ein Haus nach dem Namen des HERRN, meines Gottes, zu bauen, wie der HERR zu meinem Vater David geredet hat und gesagt hat: Dein Sohn, den ich in deinem Zimmer auf deinen Thron setzen werde, der soll ein Haus bauen zu meinem Namen. 6 Nun befehle dir also, dass sie mir Zedern aus dem Libanon hauen; und meine Knechte sollen bei deinen Knechten sein;und dir werde ich deine Knechte nach allem, was du bestimmen sollst, mieten; denn du weißt, dass es unter uns niemanden gibt, der fähig ist, Holz zu hauen wie die Sidonier.

7 Und es begab sich: Als Hiram die Worte Salomos hörte, freute er sich sehr und sprach: Gepriesen sei der HERR heute, der David einen weisen Sohn über dieses große Volk gegeben hat. 8 Und Hiram sandte zu Salomo und sprach: Ich habe über die Dinge nachgedacht, für die du mir gesandt hast; und ich werde dein ganzes Verlangen nach Zedernholz und Tannenholz tun. 9 Meine Knechte werden sie vom Libanon zum Meer hinabbringen; und ich werde sie auf dem Seeweg in Schwimmern zu dem Ort bringen, an dem du mich ernennen sollst, und sie dort entlassen lassen, und du wirst sie empfangen; und du wirst es schaffen mein Wunsch, Essen für meinen Haushalt zu geben. 10 Also gab Hiram Salomo Zedern und Tannen nach all seinem Wunsch. 11 Und Salomo gab Hiram zwanzigtausend Maß Weizen zum Essen in sein Haus;und zwanzig Maß reines Öl: So gab Salomo Hiram Jahr für Jahr. 12 Und der HERR gab Salomo Weisheit, wie er es ihm versprochen hatte; und es herrschte Frieden zwischen Hiram und Salomo; und die beiden machten zusammen eine Liga.

13 Und König Salomo erhob eine Abgabe von ganz Israel; und die Abgabe betrug dreißigtausend Mann. 14 Und er sandte sie zehntausend im Monat durch Kurse in den Libanon; einen Monat waren sie im Libanon und zwei Monate zu Hause; und Adoniram war über die Abgabe hinweg. 15 Und Salomo hatte dreiunddreißigtausend, die Lasten trugen, und vierzigtausend Hauer in den Bergen; 16 Neben dem Häuptling der Offiziere Salomos, die über der Arbeit standen, dreitausenddreihundert, die über das Volk herrschten, das in der Arbeit wirkte. 17 Und der König befahl, und sie brachten große Steine, kostbare Steine ​​und gehauene Steine, um den Grundstein für das Haus zu legen. 18 Und Salomos Baumeister und Hirams Baumeister hauten sie und die Steinmetzer; und bereiteten Holz und Steine ​​vor, um das Haus zu bauen.