1 Könige: 9

1 Könige: 9
1 Könige: 9
Anonim

1 Könige

Kapitel 9

1 Und es begab sich, als Salomo den Bau des Hauses des HERRN und des Hauses des Königs und aller Wünsche Salomos, die er gern tat, beendet hatte. 2 Daß der HERR Salomo das zweite Mal erschien, wie er es getan hatte erschien ihm in Gibeon. 3 Und der HERR sprach zu ihm: Ich habe dein Gebet und dein Flehen gehört, das du vor mir gemacht hast; ich habe dieses Haus, das du gebaut hast, geheiligt, um meinen Namen für immer dort zu setzen; und meine Augen und mein Herz werden für immer da sein. 4 Und wenn du vor mir wandelst, wie David, dein Vater, in Herzensintegrität und Aufrichtigkeit wandelte, um nach allem zu tun, was ich dir geboten habe, und meine Satzungen und meine Urteile einhältst: 5 Dann werde ich die Thron deines Reiches auf Israel für immer, wie ich David, deinem Vater, versprochen habe und gesagt habe:Es wird dir kein Mann auf dem Thron Israels fehlen. 6 Aber wenn ihr euch überhaupt von mir, euren oder euren Kindern abwendet und meine Gebote und meine Satzungen, die ich euch gesetzt habe, nicht hält, sondern geht und anderen Göttern dient und sie anbetet: 7 Dann werde ich abschneiden Israel aus dem Land, das ich ihnen gegeben habe; und dieses Haus, das ich für meinen Namen geheiligt habe, werde ich aus meinen Augen werfen; und Israel wird ein Sprichwort und ein Inbegriff unter allen Menschen sein: 8 Und in diesem hohen Haus wird jeder, der daran vorbeigeht, erstaunt sein und zischen; und sie werden sagen: Warum hat der HERR diesem Land und diesem Haus so getan? 9 Und sie werden antworten: Weil sie den HERRN, ihren Gott, verlassen haben, der ihre Väter aus dem Land Ägypten hervorgebracht und andere Götter ergriffen und sie angebetet und ihnen gedient hat;darum hat der HERR all dieses Böse über sie gebracht.

10 Und es geschah am Ende von zwanzig Jahren, als Salomo die beiden Häuser gebaut hatte, das Haus des HERRN und das Haus des Königs. 11 (Nun hatte Hiram, der König von Tyrus, Salomo mit Zedern und Tannen ausgestattet. und mit Gold nach all seinem Wunsch gab König Salomo Hiram zwanzig Städte im Lande Galiläa. 12 Und Hiram kam aus Tyrus heraus, um die Städte zu sehen, die Salomo ihm gegeben hatte; und sie freuten ihn nicht. 13 Und er sprach: Welche Städte hast du mir gegeben, mein Bruder? Und er nannte sie das Land Cabul bis auf diesen Tag. 14 Und Hiram sandte dem König sechsundsechzig Talente Gold.

15 Und dies ist der Grund für die Abgabe, die König Salomo erhob; denn um das Haus des HERRN und sein eigenes Haus und Millo und die Mauer von Jerusalem und Hazor und Megiddo und Gezer zu bauen. 16 Denn der Pharao, der König von Ägypten, war hinaufgegangen und hatte Gezer genommen und mit Feuer verbrannt und die Kanaaniter, die in der Stadt wohnten, getötet und seiner Tochter, Salomos Frau, als Geschenk gegeben. 17 Und Salomo baute Gezer und Beth-Horon den Nether, 18 und Baalath und Tadmor in der Wüste im Lande. 19 Und alle Vorratsstädte, die Salomo hatte, und Städte für seine Streitwagen und Städte für seine Reiter. und das, was Salomo in Jerusalem, im Libanon und im ganzen Land seiner Herrschaft bauen wollte. 20 Und alles Volk, das von den Amoritern, Hethitern, Perizzitern, Hivitern und Jebusitern übrig geblieben war, die nicht von den Kindern Israel waren;21 Ihre Kinder, die nach ihnen im Lande zurückgelassen worden waren und die auch die Kinder Israel nicht gänzlich vernichten konnten, erhob Salomo bis heute einen Tribut an den Schuldendienst. 22 Aber von den Kindern Israel machte Salomo keine Knechte; sondern sie waren Kriegsmänner und seine Knechte und seine Fürsten und seine Hauptleute und Herrscher seiner Streitwagen und seiner Reiter. 23 Dies waren die Häuptlinge der Offiziere, die über Salomos Werk standen, fünfhundertfünfzig, die über das Volk herrschten, das in der Arbeit wirkte.und seine Kapitäne und Herrscher seiner Streitwagen und seine Reiter. 23 Dies waren die Häuptlinge der Offiziere, die über Salomos Werk standen, fünfhundertfünfzig, die über das Volk herrschten, das in der Arbeit wirkte.und seine Kapitäne und Herrscher seiner Streitwagen und seine Reiter. 23 Dies waren die Häuptlinge der Offiziere, die über Salomos Werk standen, fünfhundertfünfzig, die über das Volk herrschten, das in der Arbeit wirkte.

24 Aber die Tochter des Pharao kam aus der Stadt Davids zu ihrem Haus, das Salomo für sie gebaut hatte. Dann baute er Millo.

25 Und dreimal im Jahr opferte Salomo Brandopfer und Friedensopfer auf dem Altar, den er dem HERRN baute, und er räucherte auf dem Altar, der vor dem HERRN war. Also beendete er das Haus.

26 Und König Salomo machte eine Marine von Schiffen in Ezion-Geber, das neben Eloth am Ufer des Roten Meeres im Lande Edom liegt. 27 Und Hiram sandte in der Marine seine Knechte, Schiffsmänner, die das Meer kannten, mit den Knechten Salomos. 28 Und sie kamen nach Ophir und holten von dort vierhundertundzwanzig Talente Gold und brachten es König Salomo.