1 Samuel: 23

1 Samuel: 23
1 Samuel: 23

Video: 1 Samuel 23 - Cid Moreira (Bíblia em Áudio) 2021, Juni

Anonim

1 Samuel

Kapitel 23

1 Da sprachen sie zu David und sprachen: Siehe, die Philister kämpfen gegen Keila und rauben die Dreschböden aus. 2 Da fragte David den HERRN und sprach: Soll ich gehen und diese Philister schlagen? Und der HERR sprach zu David: Geh und schlag die Philister und rette Keila! 3 Und Davids Männer sprachen zu ihm: Siehe, wir fürchten uns hier in Juda. Wie viel mehr, wenn wir gegen die Armeen der Philister nach Keila kommen? 4 Da fragte David den HERRN noch einmal. Und der HERR antwortete ihm und sprach: Steh auf, geh hinab nach Keila! denn ich werde die Philister in deine Hand geben. 5 Da gingen David und seine Männer nach Keila und kämpften mit den Philistern und brachten ihr Vieh weg und schlugen sie mit einem großen Gemetzel. Also rettete David die Bewohner von Keilah. 6 Und es begab sich: Abjathar, der Sohn Ahimelechs, floh zu David nach Keila.dass er mit einem Ephod in der Hand herunterkam.

7 Und es wurde Saul gesagt, dass David nach Keilah gekommen war. Und Saul sprach: Gott hat ihn in meine Hand gegeben; denn er ist eingeschlossen, indem er in eine Stadt eintritt, die Tore und Gitter hat. 8 Und Saul rief das ganze Volk zusammen in den Krieg, um nach Keila hinabzugehen und David und seine Männer zu belagern.

9 Und David wusste, dass Saul heimlich Unheil gegen ihn übte; und er sprach zu Abjathar, dem Priester: Bring den Ephod her. 10 Da sprach David: HERR, Gott Israels, dein Knecht hat gehört, daß Saul nach Keila kommen will, um die Stadt um meinetwillen zu zerstören. 11 Werden die Männer von Keilah mich in seine Hand geben? Wird Saul herabkommen, wie dein Knecht gehört hat? HERR, Gott Israels, ich bitte dich, sage es deinem Knecht. Und der HERR sprach: Er wird herabkommen. 12 Da sprach David: Werden die Männer von Keilah mich und meine Männer in die Hand Sauls geben? Und der HERR sprach: Sie werden dich erretten.

13 Da machten sich David und seine Männer, die ungefähr sechshundert waren, auf und verließen Keila und gingen, wohin sie auch gehen konnten. Und es wurde Saul gesagt, dass David aus Keilah geflohen war; und er verbot, hinauszugehen. 14 Und David blieb in der Wüste in starken Festungen und blieb auf einem Berg in der Wüste Ziph. Und Saul suchte ihn jeden Tag, aber Gott gab ihn nicht in seine Hand. 15 Und David sah, dass Saul herausgekommen war, um sein Leben zu suchen; und David war in der Wüste Ziph in einem Wald.

16 Und Jonathan Sauls Sohn machte sich auf und ging zu David in den Wald und stärkte seine Hand in Gott. 17 Und er sprach zu ihm: Fürchte dich nicht; denn die Hand Sauls, meines Vaters, wird dich nicht finden; und du sollst König über Israel sein, und ich werde neben dir sein; und das weiß auch mein Vater Saul. 18 Und die beiden schlossen einen Bund vor dem HERRN; und David blieb im Wald, und Jonathan ging in sein Haus.

19 Da kamen die Ziphiten zu Saul nach Gibea und sprachen: Versteckt sich David nicht mit uns in starken Griffen im Wald auf dem Hügel von Hachila, der südlich von Jeschimon liegt? 20 Nun, oh König, komm herab nach dem ganzen Wunsch deiner Seele, herabzukommen; und unser Teil wird sein, ihn in die Hand des Königs zu geben. 21 Und Saul sprach: Gepriesen sei der HERR! denn ihr habt Mitleid mit mir. 22 Geh, ich bitte dich, bereite dich noch vor und erkenne und sehe seinen Platz, wo sein Treffpunkt ist, und wer ihn dort gesehen hat; denn es wird mir gesagt, dass er sehr subtil handelt. 23 Siehe also und erkenne alle lauernden Orte, an denen er sich versteckt, und komm mit der Gewissheit wieder zu mir, und ich werde mit dir gehen; und es wird geschehen, wenn er im Lande ist, dass ich wird ihn in ganz Tausenden von Juda suchen. 24 Und sie machten sich auf:und ging zu Ziph vor Saul; aber David und seine Männer waren in der Wüste Maons in der Ebene südlich von Jeschimon. 25 Auch Saul und seine Männer gingen, um ihn zu suchen. Und sie sagten zu David: Darum stieg er in einen Felsen und wohnte in der Wüste Maons. Und als Saul das hörte, verfolgte er David in der Wüste Maons. 26 Und Saul ging auf diese Seite des Berges, und David und seine Männer auf dieser Seite des Berges; und David beeilte sich, aus Furcht vor Saul wegzukommen; denn Saul und seine Männer umgaben David und seine Männer, um sie zu nehmen.er verfolgte David in der Wüste Maons. 26 Und Saul ging auf diese Seite des Berges, und David und seine Männer auf dieser Seite des Berges; und David beeilte sich, aus Furcht vor Saul wegzukommen; denn Saul und seine Männer umgaben David und seine Männer, um sie zu nehmen.er verfolgte David in der Wüste Maons. 26 Und Saul ging auf diese Seite des Berges, und David und seine Männer auf dieser Seite des Berges; und David beeilte sich, aus Furcht vor Saul wegzukommen; denn Saul und seine Männer umgaben David und seine Männer, um sie zu nehmen.

27 Da kam aber ein Bote zu Saul und sprach: Eile dich und komm! denn die Philister sind in das Land eingedrungen. 28 Darum kehrte Saul von der Verfolgung nach David zurück und ging gegen die Philister; darum nannten sie diesen Ort Selahammahlekoth.

29 Und David stieg von dort hinauf und wohnte in Festungen bei Engedi.