1 Samuel: 29

1 Samuel: 29
1 Samuel: 29

Video: REAVIVADOS 1SAMUEL 29 2021, Juni

Anonim

1 Samuel

Kapitel 29

1 Nun versammelten die Philister alle ihre Armeen zu Aphek, und die Israeliten stellten sich an einen Brunnen in Jesreel. 2 Und die Herren der Philister gingen zu Hunderten und zu Tausenden weiter; aber David und seine Männer gingen mit Achisch in der Belohnung weiter. 3 Da sprachen die Fürsten der Philister: Was machen diese Hebräer hier? Und Achisch sprach zu den Fürsten der Philister: Ist das nicht David, der Knecht Sauls, des Königs von Israel, der in diesen Tagen oder in diesen Jahren bei mir gewesen ist, und ich habe keinen Fehler an ihm gefunden, seit er auf mich gefallen ist? dieser Tag? 4 Und die Fürsten der Philister waren zornig auf ihn; und die Fürsten der Philister sprachen zu ihm: Lass diesen Mitmenschen zurückkehren, damit er wieder an seinen Platz gehe, den du ihm bestimmt hast, und ihn nicht mit uns in den Kampf hinabsteigen lasse, damit er in der Schlacht kein Gegner für uns sei ::denn womit sollte er sich mit seinem Herrn versöhnen? sollte es nicht mit den Köpfen dieser Männer sein? 5 Ist das nicht David, von dem sie einander in Tänzen sangen und sagten: Saul tötete seine Tausenden und David seine Zehntausenden?

6 Da rief Achisch David und sprach zu ihm: Wahrlich, wie der HERR lebt, bist du aufrichtig gewesen, und dein Hinausgehen und dein Eintreten mit mir im Heer ist gut in meinen Augen; denn ich habe nichts Böses in dir gefunden seit dem Tag deines Kommens zu mir bis auf diesen Tag; doch bevorzugen dich die Herren nicht. 7 Darum kehre jetzt zurück und gehe in Frieden, damit du den Herren der Philister nicht missfällt.

8 Und David sprach zu Achisch: Was habe ich getan? und was hast du in deinem Knecht gefunden, solange ich bis heute bei dir war, damit ich nicht gegen die Feinde meines Herrn, des Königs, kämpfe? 9 Und Achisch antwortete und sprach zu David: Ich weiß, dass du in meinen Augen gut bist als ein Engel Gottes; obwohl die Fürsten der Philister gesagt haben: Er wird nicht mit uns in die Schlacht ziehen. 10 Darum mache dich jetzt früh am Morgen mit den Knechten deines Herrn auf, die mit dir gekommen sind; und sobald du früh am Morgen aufstehst und Licht hast, gehe. 11 Da standen David und seine Männer früh auf, um am Morgen abzureisen und in das Land der Philister zurückzukehren. Und die Philister gingen nach Jesreel hinauf.