1997 Grammy Awards

1997 Grammy Awards
1997 Grammy Awards
Anonim

Die 40. jährlichen Grammy Awards wurden am 25. Februar 1998 in der New Yorker Radio City Music Hall verliehen.

Aufzeichnung:"Sunny kam nach Hause", Shawn Colvin
Album: Zeit aus dem Kopf, Bob Dylan (Columbia Records)
Lied:"Sunny Came Home", Shawn Colvin und John Leventhal, Songwriter
Paula Cole
"Ein Geheimnis aufbauen", Sarah McLachlan
"Kerze im Wind 1997", Elton John
"Virtueller Wahnsinn", Jamiroquai
"Schau nicht zurück", John Lee Hooker mit Van Morrison
"Letzter Tanz", Sarah McLachlan
Tanzaufnahme:"Mach weiter", Donna Summer und Giorgio Moroder
Sanduhr, James Taylor (Columbia Records)
Tony Bennett im Urlaub, Tony Bennett
"Verbrecher", Fiona Apple
"Kalte Eisen gebunden", Bob Dylan
"Ein Scheinwerfer", die Wallflowers
Hardrock:"Das Ende ist der Anfang ist das Ende", die Smashing Pumpkins
Metall:Werkzeug „Ænima“
"Block Rockin 'Beats", die Chemical Brothers
"One Headlight", Jakob Dylan, Songwriter
Blue Moon Swamp, John Fogerty (Warner Bros. Records)
OK Computer, Radiohead
"Weiter und weiter", Erykah Badu
"Ich glaube, ich kann fliegen", R. Kelly
"No Diggity", Blackstreet
"Ich glaube, ich kann fliegen", R. Kelly, Songwriter
Baduizm, Erykah Badu (Kedar / Universal Records)
"Männer in Schwarz", Will Smith
"Ich werde dich vermissen", Puff Daddy und Faith Evans mit 112
Kein Ausweg, Puff Daddy und die Familie
"Wie lebe ich", Trisha Yearwood
"Hübsche kleine Adriana", Vince Gill
"In die Augen der Liebe schauen", Alison Krauss und Union Station
"In den Augen eines anderen", Trisha Yearwood und Garth Brooks
"Kleine Liza Jane", Alison Krauss und Union Station
"Butterfly Kisses", Bob Carlisle und Randy Thomas, Songwriter
Unchained, Johnny Cash (Amerikanische Rekorde)
So lange so falsch, Alison Krauss und Union Station (Rounder Records)
Oracle, Michael Hedges (Windham Hill Records)
In die Sonne, Randy Brecker
Liebe Ella, Dee Dee Bridgewater
"Sternenstaub", Doc Cheatham und Nicholas Payton
Jenseits des Missouri-Himmels Charlie Haden und Pat Metheny (Verve Records)
Joe Henderson Big Band, Joe Henderson Big Band
Habana, Roy Hargroves Crisol
Willkommen zur Freak Show: DC Talk Live im Konzert, DC Talk (ForeFront Records)
Viel Angst, Tonkrüge (Silvertone / Essential Records)
Amazing Grace 2: Ein Country Salute to Gospel, verschiedene Künstler (Sparrow Records)
Ich konnte niemanden beten hören, die Fairfield Four (Warner Bros. Records Nashville)
Brüder, nimm 6 (Warner-Alliance-Rekorde)
Gottes Eigentum aus Kirk Franklins Nu Nation, Gottes Eigentum; Kirk Franklin, Chorleiter (B-Rite Music)
Romanzen, Luis Miguel
Fabulosos Calavera, Los Fabulosos Cadillacs
Buena Vista Social Club, Ry Cooder
En Tus Manos, La Mafia
Schau nicht zurück, John Lee Hooker (Pointblank / Virgin Records America)
Senor Blues, Taj Mahal (Private Musik)
L'Amour ou la Folie, BeauSoleil (Rhino Records)
Zeit aus dem Kopf, Bob Dylan (Columbia Records)
Gefallen sind Babylon, Ziggy Marley und die Melody Makers (Elektra Records / EEG)
Weltmusikalbum: Nascimento, Milton Nascimento (Warner Bros. Records)
Jimmy Sturr (Rounder Records) lebt von der Polka-Zeit.
Alle einsteigen!, John Denver (Sony Wonder Records)
Winnie-The-Pooh, Charles Kuralt (Pinguin-Hörbücher)
Charles Kuralts Frühling, Charles Kuralt (Simon und Schuster Audioworks)
Roll With the New, Chris Rock (DreamWorks Records)
Chicago: das Musical (RCA Victor)
"Aung San Suu Kyi", Wayne Shorter, Komponist
Der englische Patient Gabriel Yared, Komponist
"Ich glaube, ich kann fliegen" (aus Space Jam), R. Kelly, Songwriter
Instrumentalarrangement:"Straight, No Chaser", Bill Holman, Arrangeur
"Cotton Tail", Slide Hampton, Arrangeur
Verschiedene Künstler: Titanic-Musik auf der schicksalhaften Reise, Hugh Brown, Al Q. und Jeff Smith, Art Directors (Rhino Records)
Verschiedene Künstler: Betteln, schreien und schreien! The Big Ol 'Box of' 60s Soul, Hugh Brown, David Gorman und Rachel Gutek, Art Direktoren (Rhino Records)
Verschiedene Künstler: Anthologie der amerikanischen Volksmusik (1997 Edition Expanded), John Fahey, Luis Kemnitzer, Joh Pankake, Chuck Pirtle, Jeff Place, Neil V. Rosenberg, Luc Sante, Peter Stampfel und Eric Von Schmidt, Verfasser von Albumnotizen
Anthologie der amerikanischen Volksmusik (1997 Edition Expanded) (Smithsonian Folkways Recordings)
James Taylor: Sanduhr, Frank Filipetti, Ingenieur (Columbia Records)
Hersteller:Babygesicht
Remixer:Frankie Knuckles
Copland: The Music of America, Michael Bishop und Jack Renner, Ingenieure
Steven Epstein
Premieren: Cellokonzerte (Werke von Danielpour, Kirchner, Rouse), Philadelphia Orchestra (Sony Classical)
Orchestral:Berlioz: Symphonie Fantastique; Tristia, Pierre Boulez dirigiert das Cleveland Orchestra und den Chor (Deutsche Grammophon)
Oper: Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg, Sir Georg Solti dirigiert das Chicago Symphony Orchestra und den Chor (London Records)
Chor: Adams: Harmonium / Rachmaninoff: The Bells, Robert Shaw, Dirigent (Telarc)
Uraufführungen: Cellokonzerte (Werke von Danielpour, Kirchner, Rouse), Yo-Yo Ma, Violoncello; David Zinman, Dirigent
Bach: Suiten für Solocello Nr. 1–6, Janos Starker, Cello
Kammermusik: Beethoven: Die Streichquartette, Emerson Streichquartett
„Hindemith: Kammermusik Nr. 1 Mit Finale 1921, Op. 24 Nr. 1 “, dirigiert Claudio Abbado Mitglieder der Berliner Philharmoniker
Ein italienisches Liederbuch (Werke von Bellini, Donizetti, Rossini), Cecilia Bartoli
"Adams: El Dorado", John Adams, Komponist
"Bis es vorbei ist", Janet Jackson; Mark Romanek und Aris McGarry, Videoregisseure
Alanis Morissette: Jagged Little Pill, Live, Alanis Morissette und Steve Purcell, Videoregisseure