2 Chroniken: 11

2 Chroniken: 11
2 Chroniken: 11
Anonim

2 Chroniken

Kapitel 11

1 Und als Rehabeam nach Jerusalem gekommen war, versammelte er aus dem Hause Juda und Benjamin hundertvierzigtausend auserwählte Männer, die Krieger waren, um gegen Israel zu kämpfen, damit er das Königreich wieder nach Rehabeam bringen könne. 2 Aber das Wort des HERRN kam zu Semaja, dem Mann Gottes, und sprach: 3 Sprich zu Rehabeam, dem Sohn Salomos, dem König von Juda, und zu ganz Israel in Juda und Benjamin und sprich: 4 So spricht der HERR: Ihr sollt nicht! Geh hinauf und kämpfe nicht gegen deine Brüder. Bringe jeden Mann in sein Haus zurück. Denn dieses Ding ist von mir getan. Und sie gehorchten den Worten des HERRN und kehrten von Jerobeam zurück.

5 Und Rehabeam wohnte in Jerusalem und baute Städte zur Verteidigung in Juda. 6 Er baute sogar Bethlehem und Etam und Tekoa, 7 und Beth-zur und Shoco und Adullam, 8 und Gath und Mareshah und Ziph, 9 und Adoraim und Lachish und Azekah, 10 und Zorah und Aijalon und Hebron, die in Juda und in Benjamin eingezäunten Städten sind. 11 Und er befestigte die Festungen und legte Hauptleute in sie und lagerte sie an Lebensmitteln und an Öl und Wein. 12 Und in jede Stadt legte er Schilde und Speere und machte sie außerordentlich stark, indem er Juda und Benjamin auf seiner Seite hatte.

13 Und die Priester und Leviten, die in ganz Israel waren, griffen von allen ihren Küsten auf ihn zurück. 14 Denn die Leviten verließen ihre Vororte und ihren Besitz und kamen nach Juda und Jerusalem; denn Jerobeam und seine Söhne hatten sie vom Amt des Priesters an den HERRN verstoßen. 15 Und er ordinierte ihn zu Priestern für die Höhen und für die Teufel und für die Kälber, die er gemacht hatte. 16 Und nach ihnen kamen aus allen Stämmen Israels, die ihr Herz setzten, um den HERRN, den Gott Israels, zu suchen, nach Jerusalem, um dem HERRN, dem Gott ihrer Väter, zu opfern. 17 Und sie stärkten das Reich Juda und machten Rehabeam, den Sohn Salomos, drei Jahre lang stark. Drei Jahre lang wandelten sie auf dem Weg Davids und Salomos.

18 Und Rehabeam nahm ihn Mahalath, die Tochter Jerimoths, des Sohnes Davids, zur Frau, und Abihail, die Tochter Eliabs, des Sohnes Isais; 19 die ihm Kinder gebar; Jeush und Shamariah und Zaham. 20 Und nach ihr nahm er Maacha, die Tochter Absaloms; die ihm Abija und Attai und Ziza und Shelomith gebar. 21 Und Rehabeam liebte Maacha, die Tochter Absaloms, über alle seine Frauen und seine Konkubinen; (denn er nahm achtzehn Frauen und dreiunddreißig Konkubinen und zeugte achtundzwanzig Söhne und dreiunddreißig Töchter.) 22 Und Rehabeam machte Abia zum Sohn Maachas Häuptling, Herrscher unter seinen Brüdern zu sein; denn er dachte, ihn zum König zu machen. 23 Und er handelte weise und verteilte alle seine Kinder in allen Ländern Juda und Benjamin in jeder umzäunten Stadt; und er gab ihnen reichlich Nahrung. Und er wünschte sich viele Frauen.