2 Chroniken: 16

2 Chroniken: 16
2 Chroniken: 16
Anonim

2 Chroniken

Kapitel 16

1 Im sechsunddreißigsten Jahr der Regierungszeit von Asa Baasha trat der König von Israel gegen Juda auf und baute Rama in der Absicht, dass niemand nach Asa, dem König von Juda, hinausgehen oder hineinkommen könnte. 2 Da holte Asa Silber und Gold aus den Schätzen des Hauses des HERRN und des Hauses des Königs und sandte es zu Ben-Hadad, dem König von Syrien, der in Damaskus wohnte und sprach: 3 Es gibt einen Bund zwischen mir und dir wie es zwischen meinem Vater und deinem Vater war: siehe, ich habe dir Silber und Gold gesandt; Geh, brich deinen Bund mit Baascha, dem König von Israel, damit er von mir abweicht. 4 Und Ben-Hadad hörte auf König Asa und sandte die Hauptleute seiner Armeen gegen die Städte Israel. und sie schlugen Ijon und Dan und Abel-Maim und alle Vorratsstädte Naphtalis. 5 Und es begab sich: Als Baascha es hörte, hörte er auf, Ramah zu bauen.und lass seine Arbeit aufhören. 6 Da nahm Asa, der König, ganz Juda; und sie trugen die Steine ​​von Rama und das Holz davon weg, womit Baascha baute; und er baute damit Geba und Mizpa.

7 Und zu dieser Zeit kam Hanani, der Seher, zu Asa, dem König von Juda, und sprach zu ihm: Weil du dich auf den König von Syrien verlassen hast und nicht auf den HERRN, deinen Gott, ist das Heer des Königs von Syrien entkommen von deiner Hand. 8 Waren die Äthiopier und die Lubim nicht ein riesiges Heer mit sehr vielen Streitwagen und Reitern? Doch weil du dich auf den HERRN verlassen hast, hat er sie in deine Hand gegeben. 9 Denn die Augen des HERRN laufen auf der ganzen Erde hin und her, um sich stark zu zeigen für diejenigen, deren Herz ihm vollkommen ist. Hierin hast du töricht getan; darum sollst du von nun an Kriege führen. 10 Da war Asa zornig über den Seher und brachte ihn in ein Gefängnis; denn er war wegen dieser Sache wütend auf ihn. Und Asa unterdrückte gleichzeitig einige der Menschen.

11 Und siehe, die Taten Asas, zuerst und zuletzt, siehe, sie sind im Buch der Könige von Juda und Israel geschrieben. 12 Und Asa war im neununddreißigsten Jahr seiner Regierungszeit in seinen Füßen krank, bis seine Krankheit außerordentlich groß war; und doch suchte er in seiner Krankheit nicht den HERRN, sondern die Ärzte.

13 Und Asa schlief mit seinen Vätern und starb im einundvierzigsten Jahr seiner Herrschaft. 14 Und sie begruben ihn in seinen eigenen Gräbern, die er sich in der Stadt David gemacht hatte, und legten ihn in das Bett, das mit süßen Gerüchen und verschiedenen Arten von Gewürzen gefüllt war, die von der Kunst der Apotheker zubereitet wurden sehr großes Brennen für ihn.