2 Chroniken: 23

2 Chroniken: 23
2 Chroniken: 23
Anonim

2 Chroniken

Kapitel 23

1 Und im siebten Jahr stärkte Jojada sich und nahm die Hauptleute von Hunderten, Asarja, den Sohn Jerohams, und Ismael, den Sohn Johanans, und Asarja, den Sohn Obeds, und Maaseja, den Sohn Adajas, und Elischaphat, den Sohn Zichri in einen Bund mit ihm. 2 Und sie gingen in Juda umher und versammelten die Leviten aus allen Städten Judas und den Obersten der Väter Israels und kamen nach Jerusalem. 3 Und die ganze Gemeinde schloss einen Bund mit dem König im Hause Gottes. Und er sprach zu ihnen: Siehe, der Sohn des Königs wird regieren, wie der HERR von den Söhnen Davids gesagt hat. 4 Dies ist das, was ihr tun sollt; Ein dritter Teil von Ihnen, der am Sabbat eintritt, der Priester und der Leviten, wird Träger der Türen sein; 5 Und ein dritter Teil soll im Haus des Königs sein;und ein dritter Teil am Tor der Stiftung; und alles Volk soll in den Höfen des Hauses des HERRN sein. 6 Aber niemand soll in das Haus des HERRN kommen, außer den Priestern und denen, die den Leviten dienen; sie werden hineingehen, denn sie sind heilig; aber das ganze Volk wird die Wache des HERRN behalten. 7 Und die Leviten werden den König ringsum umrunden, jeder mit seinen Waffen in der Hand; und wer sonst ins Haus kommt, der wird getötet werden; aber seid mit dem König, wenn er hereinkommt und wenn er hinausgeht. 8 Und die Leviten und ganz Juda taten nach allem, was Jojada, der Priester, geboten hatte, und nahmen jeden Mann mit, der am Sabbat hereinkommen sollte, mit denen, die am Sabbat ausgehen sollten; denn Jojada, der Priester, wurde entlassen nicht die Kurse.9 Und Jojada, der Priester, übergab den Hauptleuten von Hunderten Speeren, Bucklern und Schilden, die König Davids gewesen waren und die im Haus Gottes waren. 10 Und er setzte das ganze Volk, jeder Mann mit seiner Waffe in der Hand, von der rechten Seite des Tempels zur linken Seite des Tempels, entlang des Altars und des Tempels, um den König herum. 11 Da brachten sie den Sohn des Königs heraus und setzten ihm die Krone auf und gaben ihm das Zeugnis und machten ihn zum König. Und Jojada und seine Söhne salbten ihn und sprachen: Gott schütze den König!11 Da brachten sie den Sohn des Königs heraus und setzten ihm die Krone auf und gaben ihm das Zeugnis und machten ihn zum König. Und Jojada und seine Söhne salbten ihn und sprachen: Gott schütze den König!11 Da brachten sie den Sohn des Königs heraus und setzten ihm die Krone auf und gaben ihm das Zeugnis und machten ihn zum König. Und Jojada und seine Söhne salbten ihn und sprachen: Gott schütze den König!

12 Als nun Athaliah das Geräusch des Volkes hörte, das den König rannte und lobte, kam sie zu dem Volk in das Haus des HERRN. 13 Und sie sah, und siehe, der König stand an seiner Säule beim Eintreten und beim Fürsten und Posaunen des Königs; und das ganze Volk des Landes freute sich und klang mit Posaunen, auch die Sänger mit Instrumenten der Musik, und solche, die gelehrt wurden, Lob zu singen. Dann zerriss Athaliah ihre Kleider und sagte: Verrat, Verrat. 14 Da brachte Jojada, der Priester, die Hauptleute von Hunderten heraus, die über das Heer gesetzt waren, und sprach zu ihnen: Lass sie aus den Bereichen hervor; und wer ihr folgt, der soll mit dem Schwert erschlagen werden. Denn der Priester sprach: Töte sie nicht im Hause des HERRN! 15 Und sie legten ihr die Hände auf; und als sie zum Eintreten des Pferdetors durch das Haus des Königs gekommen war,sie haben sie dort getötet.

16 Und Jojada schloss einen Bund zwischen ihm und zwischen dem ganzen Volk und zwischen dem König, dass sie das Volk des HERRN sein sollten. 17 Da ging das ganze Volk zum Haus Baal und bremste es ab und bremste seine Altäre und seine Bilder in Stücke und tötete Mattan, den Priester von Baal, vor den Altären. 18 Auch Jojada ernannte die Ämter des Hauses des HERRN durch die Hand der Priester der Leviten, die David im Haus des HERRN verteilt hatte, um die Brandopfer des HERRN darzubringen, wie es im Gesetz Mose geschrieben steht mit Freude und Gesang, wie es von David bestimmt wurde. 19 Und er stellte die Träger vor die Tore des Hauses des HERRN, damit niemand eintreten sollte, der in irgendetwas unrein war. 20 Und er nahm die Hauptleute von Hunderten und die Adligen und die Statthalter des Volkes und alle die Leute des Landes,und brachten den König vom Haus des HERRN herab; und sie kamen durch das hohe Tor in das Haus des Königs und setzten den König auf den Thron des Reiches. 21 Und das ganze Volk des Landes freute sich; und die Stadt war still, danach hatten sie Athaliah mit dem Schwert getötet.