2 Chroniken: 24

2 Chroniken: 24
2 Chroniken: 24
Anonim

2 Chroniken

Kapitel 24

1 Joash war sieben Jahre alt, als er zu regieren begann, und regierte vierzig Jahre in Jerusalem. Der Name seiner Mutter war auch Zibiah von Beer-sheba. 2 Und Joas tat alle Tage Jojadas, des Priesters, das, was vor dem HERRN richtig war. 3 Und Jojada nahm zwei Frauen für ihn; und er zeugte Söhne und Töchter.

4 Und danach begab sich Joas, das Haus des HERRN zu reparieren. 5 Und er versammelte die Priester und die Leviten und sprach zu ihnen: Geht hinaus in die Städte Judas und sammelt von ganz Israel Geld, um das Haus eures Gottes von Jahr zu Jahr zu reparieren und zu sehen, dass ihr die Sache beschleunigt. Die Leviten beeilten sich jedoch nicht. 6 Und der König rief Jojada, den Obersten, und sprach zu ihm: Warum hast du nicht von den Leviten verlangt, die Sammlung nach dem Gebot Mose, des Knechtes des HERRN, und von Jerusalem aus Juda und aus Jerusalem herauszubringen? die Gemeinde Israel für die Stiftshütte des Zeugnisses? 7 Denn die Söhne Athalias, diese böse Frau, hatten das Haus Gottes zerbrochen; und auch alle geweihten Dinge des Hauses des HERRN gaben sie Baalim. 8 Und beim Königs Gebot machten sie eine Truhe und stellten sie ohne vor das Tor des Hauses des HERRN. 9 Und sie verkündigten durch Juda und Jerusalem, um dem HERRN die Sammlung zu bringen, die Mose, der Diener Gottes, Israel in der Wüste auferlegt hatte. 10 Und alle Fürsten und das ganze Volk freuten sich und brachten herein und warfen in die Truhe, bis sie ein Ende gemacht hatten. 11 Nun begab es sich, zu welcher Zeit die Truhe durch die Hand der Leviten zum Amt des Königs gebracht wurde, und als sie sahen, dass es viel Geld gab, kamen der Schreiber des Königs und der Offizier des Hohenpriesters und leerten die Truhe. und nahm es und trug es wieder zu seinem Platz. So taten sie es Tag für Tag und sammelten reichlich Geld. 12 Und der König und Jojada gaben es solchen, wie es das Werk des Dienstes am Haus des HERRN tat.und beauftragte Maurer und Zimmerleute, das Haus des HERRN zu reparieren, und auch Schmiedeeisen und Messing, um das Haus des HERRN zu reparieren. 13 Da arbeiteten die Arbeiter, und das Werk wurde von ihnen vervollkommnet, und sie setzten das Haus Gottes in seinen Zustand und stärkten es. 14 Und als sie fertig waren, brachten sie den Rest des Geldes vor den König und Jojada, wovon Gefäße für das Haus des HERRN gemacht wurden, sogar Gefäße, um zu dienen und mit und Löffel und Gefäße aus Gold und zu opfern Silber. Und sie opferten alle Tage Jojadas fortwährend Brandopfer im Hause des HERRN.14 Und als sie fertig waren, brachten sie den Rest des Geldes vor den König und Jojada, wovon Gefäße für das Haus des HERRN gemacht wurden, sogar Gefäße, um zu dienen und mit und Löffel und Gefäße aus Gold und zu opfern Silber. Und sie opferten alle Tage Jojadas fortwährend Brandopfer im Hause des HERRN.14 Und als sie fertig waren, brachten sie den Rest des Geldes vor den König und Jojada, wovon Gefäße für das Haus des HERRN gemacht wurden, sogar Gefäße, um zu dienen und mit und Löffel und Gefäße aus Gold und zu opfern Silber. Und sie opferten alle Tage Jojadas fortwährend Brandopfer im Hause des HERRN.

15 Jojada wurde alt und war voller Tage, als er starb; Er war hundertdreißig Jahre alt, als er starb. 16 Und sie begruben ihn in der Stadt David unter den Königen, weil er in Israel Gutes getan hatte, sowohl gegenüber Gott als auch gegenüber seinem Haus. 17 Nach dem Tod Jojadas kamen die Fürsten von Juda und verehrten den König. Dann hörte der König auf sie. 18 Und sie verließen das Haus des HERRN, des Gottes ihrer Väter, und dienten Hainen und Götzen; und Zorn kam über Juda und Jerusalem, weil dies ihre Schuld war. 19 Und er sandte Propheten zu ihnen, um sie wieder zum HERRN zu bringen; und sie sagten gegen sie aus; aber sie wollten kein Ohr geben. 20 Und der Geist Gottes kam über Sacharja, den Sohn Jojadas, des Priesters, der über dem Volk stand und zu ihnen sprach: So spricht Gott: Warum übertritt ihr die Gebote des HERRN?dass ihr nicht gedeihen könnt? Weil ihr den HERRN verlassen habt, hat er euch auch verlassen. 21 Und sie verschworen sich gegen ihn und steinigten ihn mit Steinen nach dem Gebot des Königs am Hofe des Hauses des HERRN. 22 So erinnerte sich der König Joas nicht an die Güte, die Jojada, sein Vater, ihm angetan hatte, sondern tötete seinen Sohn. Und als er starb, sprach er: Der HERR schaue es an und verlange es.

23 Und es begab sich Ende des Jahres, als das Heer Syriens gegen ihn aufkam; und sie kamen nach Juda und Jerusalem und vernichteten alle Fürsten des Volkes aus dem Volk und sandten die ganze Beute von sie zum König von Damaskus. 24 Denn das Heer der Syrer kam mit einer kleinen Gruppe von Männern, und der HERR gab ein sehr großes Heer in ihre Hand, weil sie den HERRN, den Gott ihrer Väter, verlassen hatten. Also haben sie ein Urteil gegen Joash erlassen. 25 Und als sie von ihm abgewichen waren (denn sie ließen ihn in großen Krankheiten zurück), verschworen sich seine eigenen Knechte gegen ihn wegen des Blutes der Söhne Jojadas, des Priesters, und töteten ihn auf seinem Bett, und er starb; und sie begruben; ihn in der Stadt David, aber sie begruben ihn nicht in den Gräbern der Könige. 26 Und das sind diejenigen, die sich gegen ihn verschworen haben;Zabad, der Sohn Shimeaths, einer Ammoniterin, und Jehozabad, der Sohn Shimriths, einer Moabiterin.

27 Was nun seine Söhne und die Größe der ihm auferlegten Lasten und die Reparatur des Hauses Gottes betrifft, so sind sie in der Geschichte des Buches der Könige geschrieben. Und sein Sohn Amazia regierte an seiner Stelle.