2 Chroniken: 29

2 Chroniken: 29
2 Chroniken: 29
Anonim

2 Chroniken

Kapitel 29

1 Hiskia begann zu regieren, als er fünfundzwanzig Jahre alt war, und er regierte neunundzwanzig Jahre in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Abija, die Tochter Sacharjas. 2 Und er tat das, was vor dem HERRN richtig war, nach allem, was sein Vater David getan hatte.

3 Er öffnete im ersten Jahr seiner Regierungszeit, im ersten Monat, die Türen des Hauses des HERRN und reparierte sie. 4 Und er brachte die Priester und die Leviten herein und versammelte sie in der Oststraße. 5 Und sprach zu ihnen: Hört mich, ihr Leviten, heiligt jetzt euch selbst und heiligt das Haus des HERRN, des Gottes eurer Väter, und trägt es her die Schmutzigkeit aus dem heiligen Ort. 6 Denn unsere Väter haben das, was in den Augen des HERRN, unseres Gottes, böse war, betreten und getan und ihn verlassen und ihre Gesichter von der Behausung des HERRN abgewandt und den Rücken gekehrt. 7 Und sie haben die Türen der Veranda verschlossen und die Lampen gelöscht und dem Gott Israels weder Weihrauch noch Brandopfer an der heiligen Stätte dargebracht. 8 Darum war der Zorn des HERRN über Juda und Jerusalem.und er hat sie zum Ärger, zum Erstaunen und zum Zischen gebracht, wie ihr mit euren Augen seht. 9 Denn siehe, unsere Väter sind durch das Schwert gefallen, und unsere Söhne, unsere Töchter und unsere Frauen sind dafür in Gefangenschaft. 10 Nun liegt es in meinem Herzen, einen Bund mit dem HERRN, dem Gott Israels, zu schließen, damit sich sein heftiger Zorn von uns abwendet. 11 Meine Söhne, sei jetzt nicht nachlässig; denn der HERR hat dich erwählt, vor ihm zu stehen, ihm zu dienen, und dass du ihm dienst und Weihrauch verbrennst.denn der HERR hat dich erwählt, vor ihm zu stehen, ihm zu dienen, und dass du ihm dienst und Weihrauch verbrennst.denn der HERR hat dich erwählt, vor ihm zu stehen, ihm zu dienen, und dass du ihm dienst und Weihrauch verbrennst.

12 Da machten sich die Leviten auf, Mahath, der Sohn Amasais, und Joel, der Sohn Azarias, von den Söhnen der Kohathiter; und von den Söhnen Meraris Kisch, der Sohn Abdis, und Azariah, der Sohn Jehalelels, und der Gershoniter ;; Joah, der Sohn Zimmahs, und Eden, der Sohn Joahs: 13 Und von den Söhnen Elizaphans; Shimri und Jeiel und die Söhne Asaphs; Zechariah und Mattaniah: 14 und von den Söhnen Heman; Jehiel und Shimei und die Söhne Jeduthuns; Shemaiah und Uzziel. 15 Und sie versammelten ihre Brüder und heiligten sich und kamen nach dem Gebot des Königs nach den Worten des HERRN, um das Haus des HERRN zu reinigen. 16 Und die Priester gingen in den inneren Teil des Hauses des HERRN, um es zu reinigen, und brachten die ganze Unreinheit, die sie im Tempel des HERRN fanden, in den Hof des Hauses des HERRN.Und die Leviten nahmen es, um es im Ausland in den Bach Kidron auszuführen. 17 Nun begannen sie am ersten Tag des ersten Monats zu heiligen, und am achten Tag des Monats kamen sie zur Veranda des HERRN; und sie heiligten das Haus des HERRN in acht Tagen; und am sechzehnten Tag des ersten Monats machten sie ein Ende. 18 Da gingen sie hinein zu Hiskia, dem König, und sprachen: Wir haben das ganze Haus des HERRN und den Brandopferaltar mit allen Gefäßen und den Schaubrottisch mit allen Gefäßen gereinigt. 19 Und alle Gefäße, die König Ahas in seiner Regierungszeit in seiner Übertretung weggeworfen hat, haben wir vorbereitet und geheiligt, und siehe, sie stehen vor dem Altar des HERRN.und am achten Tag des Monats kamen sie zur Veranda des HERRN; und sie heiligten das Haus des HERRN in acht Tagen; und am sechzehnten Tag des ersten Monats machten sie ein Ende. 18 Da gingen sie hinein zu Hiskia, dem König, und sprachen: Wir haben das ganze Haus des HERRN und den Brandopferaltar mit allen Gefäßen und den Schaubrottisch mit allen Gefäßen gereinigt. 19 Und alle Gefäße, die König Ahas in seiner Regierungszeit in seiner Übertretung weggeworfen hat, haben wir vorbereitet und geheiligt, und siehe, sie stehen vor dem Altar des HERRN.und am achten Tag des Monats kamen sie zur Veranda des HERRN; und sie heiligten das Haus des HERRN in acht Tagen; und am sechzehnten Tag des ersten Monats machten sie ein Ende. 18 Da gingen sie hinein zu Hiskia, dem König, und sprachen: Wir haben das ganze Haus des HERRN und den Brandopferaltar mit allen Gefäßen und den Schaubrottisch mit allen Gefäßen gereinigt. 19 Und alle Gefäße, die König Ahas in seiner Regierungszeit in seiner Übertretung weggeworfen hat, haben wir vorbereitet und geheiligt, und siehe, sie stehen vor dem Altar des HERRN.Wir haben das ganze Haus des HERRN und den Brandopferaltar mit allen Gefäßen und den Schaubrottisch mit allen Gefäßen gereinigt. 19 Und alle Gefäße, die König Ahas in seiner Regierungszeit in seiner Übertretung weggeworfen hat, haben wir vorbereitet und geheiligt, und siehe, sie stehen vor dem Altar des HERRN.Wir haben das ganze Haus des HERRN und den Brandopferaltar mit allen Gefäßen und den Schaubrottisch mit allen Gefäßen gereinigt. 19 Und alle Gefäße, die König Ahas in seiner Regierungszeit in seiner Übertretung weggeworfen hat, haben wir vorbereitet und geheiligt, und siehe, sie stehen vor dem Altar des HERRN.

20 Da stand Hiskia, der König, früh auf und versammelte die Herrscher der Stadt und ging hinauf zum Haus des HERRN. 21 Und sie brachten sieben Ochsen und sieben Widder und sieben Lämmer und sieben Ziegen als Sündopfer für das Königreich und für das Heiligtum und für Juda. Und er befahl den Priestern, den Söhnen Aarons, sie auf dem Altar des HERRN darzubringen. 22 Und sie töteten die Ochsen, und die Priester nahmen das Blut auf und streuten es auf den Altar. Als sie die Widder getötet hatten, streuten sie das Blut auf den Altar. Sie töteten auch die Lämmer und besprengten das Blut der Altar. 23 Und sie brachten die Ziegen zum Sündopfer vor den König und die Gemeinde; und sie legten ihre Hände auf sie: 24 Und die Priester töteten sie und versöhnten sich mit ihrem Blut auf dem Altar.ein Sühnopfer für ganz Israel zu machen; denn der König befahl, dass das Brandopfer und das Sündopfer für ganz Israel gemacht werden sollten. 25 Und er setzte die Leviten mit Becken, Psalter und Harfen nach dem Gebot Davids und des Sehers Gad, des Sehers des Königs, und des Propheten Nathan in das Haus des HERRN; denn so war das Gebot des HERRN durch seine Propheten. 26 Und die Leviten standen mit den Instrumenten Davids und die Priester mit den Posaunen. 27 Und Hiskia befahl, das Brandopfer auf dem Altar darzubringen. Und als das Brandopfer begann, begann das Lied des HERRN auch mit den Posaunen und mit den Instrumenten, die David, der König von Israel, bestimmt hatte. 28 Und die ganze Gemeinde betete an, und die Sänger sangen, und die Posaunen erklangen; und das alles ging weiter, bis das Brandopfer beendet war.29 Und als sie das Opfer beendet hatten, verneigten sich der König und alle, die bei ihm waren, und beteten an. 30 Und Hiskia, der König, und die Fürsten befahlen den Leviten, dem HERRN mit den Worten Davids und Asaphs, des Sehers, Lob zu singen. Und sie lobten vor Freude, neigten die Köpfe und beteten an. 31 Da antwortete Hiskia und sprach: Nun habt ihr euch dem HERRN geweiht, kommt näher und bringt Opfer und Dankopfer in das Haus des HERRN. Und die Gemeinde brachte Opfer und dankte Opfergaben; und so viele wie von einem freien Herzen Brandopfer waren. 32 Und die Zahl der Brandopfer, die die Gemeinde brachte, war dreiunddreißig und zehn Ochsen, hundert Widder und zweihundert Lämmer; alle diese waren für ein Brandopfer für den HERRN.33 Und die geweihten Dinge waren sechshundert Ochsen und dreitausend Schafe. 34 Aber die Priester waren zu wenige, so dass sie nicht alle Brandopfer enthäuten konnten. Darum halfen ihnen ihre Brüder, die Leviten, bis das Werk beendet war und bis die anderen Priester sich selbst geheiligt hatten; denn die Leviten waren aufrechter Herz, sich selbst zu heiligen als die Priester. 35 Und auch die Brandopfer waren im Überfluss vorhanden, mit dem Fett der Friedensopfer und den Trankopfern für jedes Brandopfer. So wurde der Dienst am Haus des HERRN in Ordnung gebracht. 36 Und Hiskia freute sich und das ganze Volk, dass Gott das Volk vorbereitet hatte; denn das Ding wurde plötzlich getan.darum halfen ihnen ihre Brüder, die Leviten, bis das Werk beendet war und bis die anderen Priester sich selbst geheiligt hatten; denn die Leviten waren im Herzen aufrichtiger, sich selbst zu heiligen als die Priester. 35 Und auch die Brandopfer waren im Überfluss vorhanden, mit dem Fett der Friedensopfer und den Trankopfern für jedes Brandopfer. So wurde der Dienst am Haus des HERRN in Ordnung gebracht. 36 Und Hiskia freute sich und das ganze Volk, dass Gott das Volk vorbereitet hatte; denn das Ding wurde plötzlich getan.darum halfen ihnen ihre Brüder, die Leviten, bis das Werk beendet war und bis die anderen Priester sich selbst geheiligt hatten; denn die Leviten waren im Herzen aufrichtiger, sich selbst zu heiligen als die Priester. 35 Und auch die Brandopfer waren im Überfluss vorhanden, mit dem Fett der Friedensopfer und den Trankopfern für jedes Brandopfer. So wurde der Dienst am Haus des HERRN in Ordnung gebracht. 36 Und Hiskia freute sich und das ganze Volk, dass Gott das Volk vorbereitet hatte; denn das Ding wurde plötzlich getan.So wurde der Dienst am Haus des HERRN in Ordnung gebracht. 36 Und Hiskia freute sich und das ganze Volk, dass Gott das Volk vorbereitet hatte; denn das Ding wurde plötzlich getan.So wurde der Dienst am Haus des HERRN in Ordnung gebracht. 36 Und Hiskia freute sich und das ganze Volk, dass Gott das Volk vorbereitet hatte; denn das Ding wurde plötzlich getan.