2 Könige: 12

2 Könige: 12
2 Könige: 12
Anonim

2 Könige

Kapitel 12

1 Im siebten Jahr Jehus begann Joas zu regieren; und vierzig Jahre regierte er in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Zibiah von Beer-sheba. 2 Und Joas tat das, was vor dem HERRN alle seine Tage richtig war, in denen Jojada, der Priester, ihn unterwies. 3 Aber die Höhen wurden nicht weggenommen; das Volk opferte und verbrannte immer noch Weihrauch auf den Höhen.

4 Und Joas sprach zu den Priestern: Das ganze Geld der geweihten Dinge, das in das Haus des HERRN gebracht wird, das Geld jedes Einzelnen, der über das Konto geht, das Geld, auf das jeder Mensch gesetzt ist, und das ganze Geld, das Kommt in das Herz eines jeden Menschen, um es in das Haus des HERRN zu bringen. 5 Die Priester sollen es zu ihnen bringen, jeder Mann seiner Bekanntschaft. Und sie sollen die Brüche des Hauses reparieren, wo immer ein Bruch gefunden wird. 6 Aber es war so, dass die Priester im dreiundzwanzigsten Jahr des Königs Joas die Brüche des Hauses nicht repariert hatten. 7 Da rief König Joas Jojada, den Priester, und die anderen Priester und sprach zu ihnen: Warum repariert ihr nicht die Brüche des Hauses? Erhalten Sie jetzt also kein Geld mehr von Ihrer Bekanntschaft, sondern liefern Sie es für die Brüche des Hauses.8 Und die Priester stimmten zu, kein Geld mehr vom Volk zu erhalten und die Brüche des Hauses nicht zu reparieren. 9 Aber Jojada, der Priester, nahm eine Truhe und bohrte ein Loch in den Deckel und stellte sie neben den Altar auf der rechten Seite, als einer in das Haus des HERRN kommt; und die Priester, die die Tür darin hielten, stellten alles hinein das Geld, das in das Haus des HERRN gebracht wurde. 10 Und als sie sahen, dass viel Geld in der Truhe war, kamen der Schreiber des Königs und der Hohepriester herauf, und sie packten in Säcke und erzählten das Geld, das im Haus des HERRN gefunden wurde. 11 Und sie gaben das Geld, das ihnen gesagt wurde, in die Hände derer, die das Werk taten, die das Haus des HERRN überwachten; und sie legten es den Zimmerleuten und Bauherren aus, die auf das Haus des HERRN wirkten 12 Und Maurer und Steinhauerund Holz und gehauenen Stein zu kaufen, um die Brüche des Hauses des HERRN zu reparieren, und für alles, was für das Haus vorgesehen war, um es zu reparieren. 13 Aber für das Haus des HERRN wurden keine Schalen aus Silber, Schnupftabak, Becken, Posaunen, keine Gefäße aus Gold oder Gefäße aus Silber von dem Geld gemacht, das in das Haus des HERRN gebracht wurde. 14 Aber sie gaben das zu den Arbeitern und reparierte damit das Haus des HERRN. 15 Und sie rechneten nicht mit den Männern, in deren Hand sie das Geld gaben, das den Arbeitern gegeben werden sollte; denn sie handelten treu. 16 Das Schuld- und Sündengeld wurde nicht in das Haus des HERRN gebracht; es waren die Priester.13 Aber für das Haus des HERRN wurden keine Schalen aus Silber, Schnupftabak, Becken, Posaunen, keine Gefäße aus Gold oder Gefäße aus Silber von dem Geld gemacht, das in das Haus des HERRN gebracht wurde. 14 Aber sie gaben das zu den Arbeitern und reparierte damit das Haus des HERRN. 15 Und sie rechneten nicht mit den Männern, in deren Hand sie das Geld gaben, das den Arbeitern gegeben werden sollte; denn sie handelten treu. 16 Das Schuld- und Sündengeld wurde nicht in das Haus des HERRN gebracht; es waren die Priester.13 Aber für das Haus des HERRN wurden keine Schalen aus Silber, Schnupftabak, Becken, Posaunen, keine Gefäße aus Gold oder Gefäße aus Silber von dem Geld gemacht, das in das Haus des HERRN gebracht wurde. 14 Aber sie gaben das zu den Arbeitern und reparierte damit das Haus des HERRN. 15 Und sie rechneten nicht mit den Männern, in deren Hand sie das Geld gaben, das den Arbeitern gegeben werden sollte; denn sie handelten treu. 16 Das Schuld- und Sündengeld wurde nicht in das Haus des HERRN gebracht; es waren die Priester.in deren Hand sie das Geld lieferten, das den Arbeitern verliehen werden sollte; denn sie handelten treu. 16 Das Schuld- und Sündengeld wurde nicht in das Haus des HERRN gebracht; es waren die Priester.in deren Hand sie das Geld lieferten, das den Arbeitern verliehen werden sollte; denn sie handelten treu. 16 Das Schuld- und Sündengeld wurde nicht in das Haus des HERRN gebracht; es waren die Priester.

17 Da ging Hasael, der König von Syrien, hinauf und kämpfte gegen Gath und nahm es. Und Hasael setzte sein Angesicht auf, um nach Jerusalem hinaufzugehen. 18 Und Joas, der König von Juda, nahm alle heiligen Dinge, die Josaphat und Jehoram und Ahasja, seine Väter, Könige von Juda, geweiht hatten, und seine eigenen heiligen Dinge und alles Gold, das in den Schätzen des Hauses gefunden wurde der HERR und im Haus des Königs und sandte es zu Hasael, dem König von Syrien; und er ging von Jerusalem weg.

19 Und die übrigen Taten Joas und alles, was er getan hat, sind sie nicht im Buch der Chroniken der Könige von Juda geschrieben? 20 Und seine Knechte machten sich auf und machten eine Verschwörung und töteten Joas im Hause Millos, das hinunter nach Silla geht. 21 Denn Jozachar, der Sohn Shimeaths, und Jehozabad, der Sohn Shomers, seine Knechte, schlugen ihn, und er starb; und sie begruben ihn mit seinen Vätern in der Stadt David; und Amazia, sein Sohn, regierte an seiner Stelle.