2 Könige: 24

2 Könige: 24
2 Könige: 24
Anonim

2 Könige

Kapitel 24

1 In seinen Tagen kam Nebukadnezar, der König von Babylon, herauf, und Jojakim wurde drei Jahre lang sein Diener. Dann drehte er sich um und lehnte sich gegen ihn auf. 2 Und der HERR sandte Bänder der Chaldees und Banden der Syrer und Banden der Moabiter und Banden der Kinder Ammon gegen ihn und sandte sie gegen Juda, um es zu vernichten nach dem Wort des HERRN, das er sprach durch seine Diener die Propheten. 3 Wahrlich, auf das Gebot des HERRN kam dies über Juda, um sie für die Sünden Manasses nach allem, was er tat, aus seinen Augen zu entfernen. 4 Und auch für das unschuldige Blut, das er vergoss; denn er füllte Jerusalem mit unschuldigem Blut; was der Herr nicht verzeihen würde.

5 Und die übrigen Taten Jojakims und alles, was er getan hat, sind sie nicht im Buch der Chroniken der Könige von Juda geschrieben? 6 Und Jojakim schlief mit seinen Vätern; und Jojachin, sein Sohn, regierte an seiner Stelle. 7 Und der König von Ägypten kam nicht mehr aus seinem Land heraus; denn der König von Babel hatte alles, was den König von Ägypten betraf, vom Fluss Ägypten zum Euphrat gebracht.

8 Jojachin war achtzehn Jahre alt, als er zu regieren begann, und regierte drei Monate in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Nehushta, die Tochter Elnathans von Jerusalem. 9 Und er tat das, was vor dem HERRN böse war, nach allem, was sein Vater getan hatte.

10 Zu dieser Zeit kamen die Knechte Nebukadnezars, des Königs von Babel, gegen Jerusalem und die Stadt wurde belagert. 11 Und Nebukadnezar, der König von Babel, kam gegen die Stadt, und seine Knechte belagerten sie. 12 Und Jojachin, der König von Juda, ging hinaus zum König von Babel, er und seine Mutter und seine Knechte und seine Fürsten und seine Offiziere; und der König von Babel nahm ihn im achten Jahr seiner Herrschaft. 13 Und er führte von dort alle Schätze des Hauses des HERRN und die Schätze des Hauses des Königs aus und schnitt alle Goldgefäße in Stücke, die Salomo, der König von Israel, im Tempel des HERRN gemacht hatte, wie der HERR hatte gesagt. 14 Und er trug ganz Jerusalem und alle Fürsten und alle Mächtigen der Tapferkeit, sogar zehntausend Gefangene und alle Handwerker und Schmiede weg; keiner blieb übrig,rette die ärmsten Menschen des Landes. 15 Und er führte Jojachin nach Babylon und die Mutter des Königs und die Frauen des Königs und seine Offiziere und die Mächtigen des Landes, die ihn von Jerusalem nach Babylon in die Gefangenschaft trugen. 16 Und alle Männer der Macht, sogar siebentausend, und Handwerker und Schmiede tausend, alle, die stark und kriegstauglich waren, brachten sie, der König von Babylon, gefangen nach Babylon.

17 Und der König von Babel machte Mattanja zum König des Bruders seines Vaters an seiner Stelle und änderte seinen Namen in Zedekia. 18 Zedekia war einundzwanzig Jahre alt, als er zu regieren begann, und er regierte elf Jahre in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Hamutal, die Tochter Jeremias von Libna. 19 Und er tat das, was vor dem HERRN böse war, nach allem, was Jojakim getan hatte. 20 Denn durch den Zorn des HERRN geschah es in Jerusalem und Juda, bis er sie aus seiner Gegenwart vertrieben hatte, dass Zedekia gegen den König von Babel rebellierte.