2 Samuel: 9

2 Samuel: 9
2 Samuel: 9

Video: 2 Samuel 9 - Cid Moreira (Bíblia em Áudio) 2021, Juni

Anonim

2 Samuel

Kapitel 9

1 Und David sprach: Ist noch etwas übrig von dem Haus Sauls, damit ich ihm um Jonatans willen Güte zeige? 2 Und es war aus dem Hause Sauls ein Knecht, der Ziba hieß. Und als sie ihn zu David gerufen hatten, sprach der König zu ihm: Bist du Ziba? Und er sprach: Dein Knecht ist er! 3 Und der König sprach: Gibt es noch kein Haus Sauls, damit ich ihm die Güte Gottes zeige? Und Ziba sprach zu dem König: Jonathan hat noch einen Sohn, der auf seinen Füßen lahm ist. 4 Und der König sprach zu ihm: Wo ist er? Und Ziba sprach zu dem König: Siehe, er ist im Hause Machirs, des Sohnes Ammiels, in Lo-debar.

5 Da sandte König David und holte ihn aus dem Haus Machirs, des Sohnes Ammiels, aus Lo-debar. 6 Als nun Mephibosheth, der Sohn Jonatans, der Sohn Sauls, zu David kam, fiel er auf sein Angesicht und verehrte ihn. Und David sprach: Mephibosheth! Und er antwortete: Siehe, dein Knecht!

7 Und David sprach zu ihm: Fürchte dich nicht; denn ich werde dir um Jonatans, deines Vaters willen, Güte erweisen und dir das ganze Land Sauls, deines Vaters, wiederherstellen; und du sollst beständig Brot an meinem Tisch essen. 8 Und er verneigte sich und sprach: Was ist dein Knecht, damit du einen so toten Hund ansiehst wie ich?

9 Da rief der König Ziba, Sauls Knecht, und sprach zu ihm: Ich habe dem Sohn deines Herrn alles gegeben, was Saul und sein ganzes Haus betraf. 10 Darum und deine Söhne und deine Knechte werden das Land für ihn bestellen, und du sollst die Früchte einbringen, damit der Sohn deines Herrn etwas zu essen hat; aber Mephiboseth, der Sohn deines Herrn, soll immer Brot an meinem Tisch essen. Jetzt hatte Ziba fünfzehn Söhne und zwanzig Diener. 11 Da sprach Ziba zum König: Nach allem, was mein Herr, der König, seinem Knecht geboten hat, so soll dein Knecht tun. Was Mephibosheth betrifft, sagte der König, er soll an meinem Tisch essen wie einer der Söhne des Königs. 12 Und Mephibosheth hatte einen kleinen Sohn, der Micha hieß. Und alle, die im Haus Ziba wohnten, waren Diener Mephibosheths. 13 Da wohnte Mephiboseth in Jerusalem.denn er aß ununterbrochen am Tisch des Königs; und war auf beiden Füßen lahm.