2. Timotheus: 1

2. Timotheus: 1
2. Timotheus: 1

Video: Buchvideo: 2.Timotheus 2021, Juni

Anonim

2 Timothy

Kapitel 1

1 Paulus, ein Apostel Jesu Christi durch den Willen Gottes, gemäß der Verheißung des Lebens, die in Christus Jesus ist. 2 Für Timotheus, meinen geliebten Sohn: Gnade, Barmherzigkeit und Frieden, von Gott dem Vater und Christus Jesus, unserem Herr. 3 Ich danke Gott, dem ich von meinen Vorfahren mit reinem Gewissen diene, dass ich ohne Unterlass Tag und Nacht in meinen Gebeten an dich denke; 4 Ich wünsche mir sehr, dich zu sehen und achte auf deine Tränen, damit ich mit Freude erfüllt werde. 5 Wenn ich zur Erinnerung an den uneingeschränkten Glauben an dich rufe, der zuerst bei deiner Großmutter Lois und deiner Mutter Eunice wohnte; und das überzeuge ich auch in dir. 6 Darum erinnere ich dich daran, dass du die Gabe Gottes, die in dir ist, durch das Auflegen meiner Hände erweckst. 7 Denn Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben; aber von Kraft und Liebe und von einem gesunden Geist.8 Schäme dich also nicht des Zeugnisses unseres Herrn und meines Gefangenen, sondern nimm teil an den Leiden des Evangeliums nach der Kraft Gottes; 9 Wer hat uns gerettet und uns mit einer heiligen Berufung berufen, nicht nach unseren Werken, sondern nach seinem eigenen Vorsatz und seiner Gnade, die uns in Christus Jesus gegeben wurde, bevor die Welt begann? 10 Aber jetzt wird es durch das Erscheinen offenbar von unserem Erlöser Jesus Christus, der den Tod abgeschafft und Leben und Unsterblichkeit durch das Evangelium ans Licht gebracht hat: 11 Wofür ich zum Prediger, Apostel und Lehrer der Heiden ernannt werde. 12 Aus welchem ​​Grund leide ich auch unter diesen Dingen; dennoch schäme ich mich nicht; denn ich weiß, an wen ich geglaubt habe, und bin überzeugt, dass er das, was ich ihm anvertraut habe, gegen diesen Tag behalten kann.13 Halte die Form gesunder Worte fest, die du von mir gehört hast, im Glauben und in der Liebe, die in Christus Jesus ist. 14 Das Gute, das dir anvertraut wurde, bewahre der Heilige Geist, der in uns wohnt. 15 Das weißt du, dass alle, die in Asien sind, von mir abgewandt werden; von denen sind Phygellus und Hermogenes. 16 Der Herr erbarme dich des Hauses Onesiphorus; denn er erfrischte mich oft und schämte sich nicht meiner Kette. 17 Aber als er in Rom war, suchte er mich sehr fleißig auf und fand mich. 18 Der Herr gewährt ihm, dass er an jenem Tag Barmherzigkeit des Herrn findet; und in wie vielen Dingen er mir in Ephesus gedient hat, weißt du sehr gut.dass alle, die in Asien sind, von mir abgewandt werden; von denen sind Phygellus und Hermogenes. 16 Der Herr erbarme dich des Hauses Onesiphorus; denn er erfrischte mich oft und schämte sich nicht meiner Kette. 17 Aber als er in Rom war, suchte er mich sehr fleißig auf und fand mich. 18 Der Herr gewährt ihm, dass er an jenem Tag Barmherzigkeit des Herrn findet; und in wie vielen Dingen er mir in Ephesus gedient hat, weißt du sehr gut.dass alle, die in Asien sind, von mir abgewandt werden; von denen sind Phygellus und Hermogenes. 16 Der Herr erbarme dich des Hauses Onesiphorus; denn er erfrischte mich oft und schämte sich meiner Kette nicht: 17 Aber als er in Rom war, suchte er mich sehr fleißig auf und fand mich. 18 Der Herr gewährt ihm, dass er an jenem Tag Barmherzigkeit des Herrn findet; und in wie vielen Dingen er mir in Ephesus gedient hat, weißt du sehr gut.du weißt es sehr gut.du weißt es sehr gut.