Nobelpreisträger 2006

Nobelpreisträger 2006
Nobelpreisträger 2006
Anonim
  • Frieden: Muhammad Yunus (Bangladesch) und die Grameen Bank of Bangladesh für "ihre Bemühungen, wirtschaftliche und soziale Entwicklung von unten zu schaffen"
  • Literatur: Orhan Pamuk (Türkei) „der auf der Suche nach der melancholischen Seele seiner Heimatstadt neue Symbole für das Aufeinandertreffen und Verflechten von Kulturen entdeckt hat“
  • Physik: John C. Mather und George F. Smoot (beide USA) für „ihre Entdeckung der Schwarzkörperform und Anisotropie der kosmischen Mikrowellen-Hintergrundstrahlung“
  • Chemie: Roger D. Kornberg (USA) für „seine Studien zur molekularen Basis der eukaryotischen Transkription“
  • Physiologie oder Medizin: Andrew Z. Fire und Craig C. Mello (beide USA) für „ihre Entdeckung der RNA-Interferenz - Gen-Silencing durch doppelsträngige RNA“
  • Wirtschaft: Edmund S. Phelps (USA) für "seine Analyse intertemporaler Kompromisse in der makroökonomischen Politik"