Sacharja: 9

Sacharja: 9
Sacharja: 9

Video: Sacharja 9 2021, Juli

Anonim

Sacharja

Kapitel 9

1 Die Last des Wortes des HERRN im Lande Hadrach und Damaskus soll der Rest sein; wenn die Augen des Menschen wie aller Stämme Israels auf den HERRN gerichtet sind. 2 Und auch Hamath wird daran grenzen; Tyrus und Zidon, obwohl es sehr weise ist. 3 Und Tyrus baute sich einen starken Halt auf und häufte Silber wie Staub und feines Gold wie den Sumpf der Straßen. 4 Siehe, der Herr wird sie austreiben, und er wird ihre Macht im Meer schlagen; und sie wird mit Feuer verschlungen werden. 5 Aschkelon wird es sehen und fürchten; Gaza wird es auch sehen und sehr traurig sein und Ekron; denn ihre Erwartung wird sich schämen; und der König wird aus Gaza umkommen, und Aschkelon wird nicht bewohnt sein. 6 Und ein Bastard wird in Aschdod wohnen, und ich werde den Stolz der Philister abschneiden. 7 Und ich werde sein Blut aus seinem Mund nehmen,und seine Greuel zwischen seinen Zähnen; aber wer bleibt, der wird für unseren Gott sein, und er wird als Statthalter in Juda und Ekron als Jebusiter sein. 8 Und ich werde wegen des Heeres um mein Haus lagern, wegen dem, der vorbeigeht, und wegen dem, der zurückkehrt; und kein Unterdrücker wird mehr durch sie hindurchgehen; denn jetzt habe ich mit meinen Augen gesehen.

9 Freue dich sehr, Tochter Zion! schreie, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt zu dir. Er ist gerecht und hat Erlösung. niedrig und auf einem Esel reitend, und auf einem Fohlen das Fohlen eines Esels. 10 Und ich werde den Wagen von Ephraim und das Pferd von Jerusalem abschneiden, und der Kampfbogen wird abgeschnitten werden; und er wird Frieden mit den Heiden reden; und seine Herrschaft wird von Meer zu Meer und vom Fluss sogar sein Zu den Enden der Erde. 11 Und auch du habe durch das Blut deines Bundes deine Gefangenen aus der Grube ausgesandt, in der kein Wasser ist.

12 Wende dich der Festung zu, ihr Gefangenen der Hoffnung. Noch heute erkläre ich, dass ich dir das Doppelte geben werde. 13 Als ich Juda für mich gebogen habe, den Bogen mit Ephraim gefüllt und deine Söhne, Zion, gegen deine Söhne, Griechenland, auferweckt und dich zum Schwert eines mächtigen Mannes gemacht. 14 Und der HERR wird über ihnen gesehen werden, und sein Pfeil wird hervorgehen wie der Blitz; und der HERR, GOTT, wird die Posaune blasen und mit Wirbelstürmen des Südens gehen. 15 Der HERR der Heerscharen wird sie verteidigen; und sie werden verschlingen und mit Schleudersteinen unterwerfen; und sie werden trinken und ein Geräusch machen wie durch Wein; und sie werden gefüllt sein wie Schalen und wie die Ecken des Altars. 16 Und der HERR, ihr Gott, wird sie an jenem Tag retten wie die Herde seines Volkes; denn sie werden wie die Steine ​​einer Krone sein, die als Fähnrich auf sein Land erhoben werden.17 Denn wie groß ist seine Güte und wie groß ist seine Schönheit! Mais soll die jungen Männer fröhlich machen, und neuer Wein die Mägde.